Aus dem Vereinsleben

Aus dem Vereinsleben · 20. April 2018
Auch in diesem Jahr versammelten sich etwa 200 Vereinsmitglieder zu unserer Jahrestagung, die vom 13. bis 15. April 2018 in Frankfurt am Main stattfand. Bereits freitags nutzen Mütter, Väter, Geschwister sowie erwachsene TSC-Betroffene die angebotenen Gesprächsrunden zum Erfahrungsaustausch in entspannter Atmosphäre. Am nächsten Tag eröffnete Bundesvorsitzenden Helmut Hehn die Jahrestagung. Den vorherrschend hohen Wohlfühlfaktor in Verein und Stiftung unterstrich unser Schirmherr Roland...

Aus dem Vereinsleben · 12. April 2018
Ein Teil unserer diesjährigen Jahrestagung war der Vollversammlung unsere Mitglieder gewidmet. Geleitet durch den 1. Vorsitzenden, stand diesmal die Neuwahl des Bundesvorstandes mit auf der Tagesordnung. Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: den Vorsitz bekleidet weiter Helmut Hehn, vertreten durch Dr. med. Adelheid Wiemer-Kruel, Uschi Reiser und Claudia Leitzbach. Weitere Vorstandmitglieder sind Kerstin Bender, Jeanette Beyer-Maberg, Sarah Lehmann sowie Carolin Nadolny. Claudia...

Aus dem Vereinsleben · 03. November 2017
Was im Jahr 1988 im Kleinen begann, wurde nun im Großen geehrt. Fast 30 Jahre engagiert sich Dr. Birgit Walther mittlerweile auf dem Gebiet des Tuberöse Sklerose Complex. Dabei leistete die Kinderneurologin gleich in mehrfacher Hinsicht Pionierarbeit.

Aus dem Vereinsleben · 02. November 2017
Im kurhessischen Bergland gelegen, wirbt der Ferienwohnpark am Silbersee mit seinen Ferienhäusern und Apartments sowie verschiedenen Freizeitmöglichkeiten mit einem abwechslungsreichen Angebot für die ganze Familie. Ein Angebot, von dem sich vom 6. – 8. Oktober 2017 nun elf TSC-Familien mit über 60 Teilnehmern selbst überzeugen konnten.

Aus dem Vereinsleben · 02. September 2017
Gestartet haben wir mit einer kleinen Vorstellungsrunde, bei der die „Neuen“ begrüßt wurden und sich alle sieben Familien kennenlernen konnten...

Aus dem Vereinsleben · 26. August 2017
„Warum ist unser Treffen immer so schnell zu Ende?“, fragt der 16 Jahre alte Elmar seine Mutter enttäuscht als sie zu Hause das Auto ausladen.