veränderungen im Verhalten


Diese Seite befindet sich derzeit noch im Aufbau.


TAND-Checkliste: Verhaltensauffälligkeiten erkennen und behandeln

Menschen, die an TSC erkrankt sind, haben ein erhöhtes Risiko, neuropsychiatrische Störungen zu entwickeln. Art und Ausmaß können jedoch sehr unterschiedlich sein. Um diese zu erkennen und eventuell notwendige weiterführende Maßnahmen zur Behandlung einzuleiten wurde die „TAND Checkliste“ entwickelt.

 

Diese sollte von einem TSC-erfahrenen Arzt gemeinsam mit dem Betroffenen und/oder dessen Angehörigen/Betreuern ausgefüllt werden und nimmt etwa 10 Minuten in Anspruch. Wenn auf eine Frage die Antwort JA gegeben wird, kann es eventuell notwendig sein, diese weiter zu verfolgen und eine entsprechende Therapie in Angriff zu nehmen oder dem Betroffenen sowie dessen Angehörigen weitere Hilfen bereit zu stellen. Sollte Ihr Arzt die TAND-Checkliste bisher nicht kennen, scheuen Sie sich nicht, diese zu Ihrem nächsten Besuch mitzunehmen.