TSC-Zentrum Jena


 

Am Universitätsklinikum Jena werden bereits seit vielen Jahren Patienten mit Tuberöse Sklerose Complex (TSC) in den entsprechenden Fachkliniken ambulant und stationär betreut. Nach umfassenden Vorarbeiten und der Gründung eines multidisziplinären Zentrums, welches im Jahr 2013 zur Verbesserung der Versorgung von TSC-Patienten – insbesondere im Erwachsenenalter - ins Lebens gerufen wurde, wurde das Klinikum im Jahr 2016 vom Tuberöse Sklerose Deutschland e. V. als TSC-Zentrum zertifiziert.

 

An der Betreuung von TSC-Patienten sind insgesamt

16 Kliniken, Arbeitsbereiche und Institute direkt beteiligt, die das erforderliche breite klinische Leistungsspektrum bieten und über modernste diagnostische und therapeutische Möglichkeiten verfügen. Die interdisziplinäre Patientenversorgung wird dabei sowohl im Kinder- und Jugendbereich als auch im Erwachsenenbereich durch regelmäßige Sitzungen und Fallkonferenzen gefördert.

Hauptansprechpartner für Kinder und Jugendliche ist der Kinderneurologe Dr. Husain, der in der Klinik für Neuropädiatrie für seltene Erkrankungen zuständig ist. Für erwachsene TSC-Patienten ist der Neurologe Dr. Albrecht Kunze Hauptansprechpartner, er ist Leiter des Epilepsiezentrums der Klinik für Neurologie. Neben dieser spezialisierten Patientenversorgung initiiert und beteiligt sich das Universitätsklinikum Jena auch an TSC-bezogener Forschung.

 

Angebote

Neuromedizin/Neuropädiatrie/Neurologie X
 EEG-Diagnostik
- mit Schlafentzug
- Schlaflabor
- Monitoring

X
X
X
Epilepsiechirurgie
O
Radiologie X
Nephrologie/Innere Medizin X
Urologie X
Dermatologie X
Kardiologie X
Pneumologie X
Neuroorthopädie X
Ophthalmologie X
Psychiatrie X
Gynäkologie X
Zahnheilkunde X
Beratung
- humangenetische Beratung
- sozialmedizinische Beratung

 

X

X

 

Angebot vorhanden: X

Angebot über Kooperation vorhanden: O



Besondere Expertise

 -


Organisatorische Hinweise

Zur ambulanten Behandlung von Kindern und Erwachsenen wird ein Überweisungsschein vom Kinder- bzw. Hausarzt benötigt. Für die vollstationäre Aufnahme ist ein Einweisungsschein durch den Kinderarzt, Hausarzt, Neuropädiater oder Neurologen notwendig. Die Mitaufnahme von Begleitpersonen ist bei Patienten im Kindes- und Erwachsenenalter möglich.


Ansprechpartner für Kinder

OA Dr. med. Ralf Husain
Universitätsklinikum Jena

Klinik für Neuropädiatrie

Tel.: +49 3641-9329680

E-Mail: ralf.husain@med.uni-jena.de


Dr. med. Heikede Vries
Universitätsklinikum Jena

Klinik für Neuropädiatrie

Tel.: +49 3641-9329680

E-Mail: heike.de_Vries@med.uni-jena.de

Ansprechpartner für Erwachsene

Dr. med. Torben de la Motte
Universitätsklinikum Jena

Klinik für Neuropädiatrie

Tel.: +49 3641-9323401

E-Mail: torben.motte@med.uni-jena.de



Universitätsklinikum Jena

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.