Wie wir unsere Arbeit finanzieren


Damit wir TSC-Betroffenen und ihren Familien unsere Hilfen verlässlich anbieten können, sind wir im Jahr auf rund 170.000 Euro angewiesen, die in unsere verschiedenen Projekte fließen. Unsere Einnahmen generieren wir im Wesentlichen über Spenden, Mitgliedsbeiträge und Fördermittel im Rahmen der Selbsthilfeförderung der gesetzlichen Krankenkassen. Dabei legen wir ganz besonderen Wert auf Transparenz und Unabhängigkeit, vor allem im Hinblick auf die pharmazeutische Industrie sowie Medizinproduktehersteller.

 

Mit einem jährlichen Defizit von rund 20.000 Euro, mit dem wir aktuell zu kämpfen haben, werden wir unsere Arbeit jedoch nur noch etwa fünf Jahre im bisherigen Umfang leisten können.



Geld-/Sachspenden


Mit rund 90.000 Euro können wir über Geld- und Sachspenden in etwa 55 Prozent unserer jährlichen Ausgaben decken. Damit stellen Sie bis heute die wichtigste Einnahmequelle für unseren Verein dar.

 

Ob 10 oder 1.000 Euro ist dabei egal - jede Spende zählt!

 

Nur jede zehnte Spende, die wir erhalten ist höher als 100 Euro. Sie sehen also: dort wo viele Menschen helfen, lässt sich schon im Kleinen viel erreichen.

 

Auch Sie können helfen und mit einer kleinen Spende bereits viel bewirken! Ob als Unternehmen oder Privatperson -  unterstützen Sie uns auf diese Weise dabei, unser jährliches Defizit von derzeit rund 20.000 Euro zu schließen, damit wirauch in Zukunft eine verlässliche Anlaufstelle für die Betroffenen uns ihre Familien sein können. Danke!


Mitgliedsbeiträge


Mitgliedsbeiträge sind für uns die verlässlichste Einnahmequelle und ermöglichen uns damit eine sichere und längerfristige Planung. Über sie können wir derzeit bisher jedoch in etwa nur 15 Prozent unserer jährlichen Ausgaben decken. Mit dem Ziel, jedem Betroffenen den Zugang zu unseren Angeboten zu ermöglichen und keine Barrieren durch hohe Beitragssätze zu bauen, haben wir diese mit 25 Euro für die Einzelmitgliedschaft und 40 Euro für die Familienmitgliedschaft im Jahr allerdings auch bewusst niedrig gehalten.  

 

Damit wir unsere Arbeit verlässlich leisten können, sind wir auf Ihre Mitgliedschaft angewiesen.

 

Auch Förderer, die nicht nur einmal, sondern dauerhaft helfen wollen, können Mitglied werden. Die Höhe Ihres jährlichen Förderbeitrages wählen Sie selbst. Ebenso wie Spenden, sind auch diese Beiträge steuerlich abzugsfähig. 


Fördermittel


Neben Spenden und Mitgliedsbeiträgen finanzieren wir einen Teil unserer Angebote über Fördermittel - zumeist im Rahmen der Selbsthilfeförderung der Gesetzlichen Krankenkassen.

 

In welcher Höhe die Förderung erfolgt, ist von der Anzahl und dem Umfang der beantragten Projekte abhängig.

 

Meist bewegt sich diese zwischen 20.000 und 30.000 Euro im Jahr, worüber wir etwa 15 Prozent unserer Ausgaben decken können.

 

Neben Fördermitteln der Gesetzlichen Krankenkassen, können dies auch Projektzuschüsse aus Lottomitteln sein, die aus den Überschüssen der Staatslotterien gewährt und bei den jeweiligen Anlaufstellen der Bundesländer beantragt werden können. Der regionale Projektbezug macht es unserem bundesweit arbeitenden Verband jedoch schwierig Berücksichtigung zu finden.